1

Gesichter sehen – Menschen verstehen

Als ich vor zwei Jahren von der Eilert-Akademie engagiert wurde, über die Ausbildung der ersten Mimikresonanz-Trainer Deutschlands eine Dokumentation zu drehen, habe ich sofort interessiert zugesagt. Ich war fasziniert von der Möglichkeit, im Gesicht meiner Gesprächspartner Hinweise über deren Gefühle zu bekommen, um mich noch verständnisvoller auszutauschen. Ich habe mich dann auch umgehend zum Mimikresonanztrainer ausbilden lassen, was mir in meinem beruflichen Alltag sehr zugute kommt. Noch besser auf seine Kunden eingehen zu können, ist in jedem beruflichen Kontext wichtig. Hier also ein paar grundsätzliche Informationen zur faszinierenden Welt der >Mimikresonanz<:

Was ist Mimikresonanz®?

Mimikresonanz bedeutet: mimische Signale zu erkennen, richtig zu interpretieren und angemessen damit umzugehen. Das Mimikresonanz-Konzept vervollständigt damit den Bereich der reinen Mimikdeutung durch ein zusätzliches praktisches Training, um die in einem Gespräch durch präzise Beobachtung gewonnenen Informationen auch angemessen und zielführend zu nutzen. Das Mimikresonanz-Training wurde 2011 durch Dirk W. Eilert entwickelt und wird ständig in Inhalten und Didaktik an den aktuellen Stand der Forschung angepasst. Es baut unter anderem auf den Forschungsergebnissen des amerikanischen Psychologen Paul Ekman auf. Mehr Informationen über Mimikresonanz finden Sie auch unter www.mimikresonanz.com. Das Mimikresonanz-Training besteht aus drei Bereichen:

Mimikscouting – die „Spuren der Mimik“ lesen:
Sie trainieren, das, was Sie in der Mimik Ihrer Gesprächspartner sehen, auch wahrzunehmen. Der Bereich des Mimikscouting nutzt bewährte wissenschaftliche Systeme, um die Mimik zu codieren, wie zum Beispiel das Facial Action Coding
System (FACS).

Mimikcode – die Mimik entschlüsseln:
Sie trainieren die mimischen Signale richtig zu interpretieren, um so die Gefühle und Wünsche Ihrer Gesprächspartner zu erkennen – auf der Grundlage neuester Erkenntnisse aus der Emotionsforschung, sowie der Persönlichkeits- und Motivations­psychologie.

Resonanztraining – ressourcenvoll agieren:
Sie trainieren angemessen und zielführend mit den Informationen, die Sie durch präzises Beobachten gewonnen haben, umzugehen. Hier liefert u.a. die moderne Gehirnforschung wertvolle Impulse für eine ressourcenvolle und beziehungsfördernde Kommunikation.