Macht mich zum Millionär!

Macht mich zum Millionär!

Ganz schön gewagt!

Am 2. November habe ich ein Experiment auf den Weg gebracht, wovon mir alle abgeraten haben. Ich habe auf Facebook um einen Euro gebeten. Ohne Bedingungen, einfach so. Ein Euro und die Bitte, den Wunsch zu teilen.

Normalerweise wird so ein Wunsch mit einem wohltätigen Zweck verbunden – nicht bei meinem Experiment. Ich habe mein direktes Umfeld um einen bedingungslosen Euro gebeten. Das Geld ist einfach nur für mich. Es gibt keine Verpflichtung – ich kann mit dem Euro machen, was ich will.

Erste Reaktionen: Unfassbar!! Schamlose Bereicherung! Wie kann man nur diese Bitte stellen, wo es anderen doch so schlecht geht? 

Aber auch: verrückte Idee – bin gespannt. Mach ich, weil ich Dir vertraue!

Worum geht es? Es ist ein Social-Media Experiment. Wieviel Kraft und Geschwindigkeit kann eine Idee in den Sozialen Netzwerken aufnehmen? Welche Emotionen werden ausgelöst? Neid – Missgunst – Neugierde – Spaß – Freunde – …? Wo ist der persönliche Widerstand, diesen einen Euro in diese Idee, in dieses Experiment zu investieren?

Mit der simplen Aufforderung, mir einen Euro zu geben, habe ich in den ersten fünf Tagen viel ausgelöst. Würde ich jeden einzelnen meiner Facebook-Freunde im persönlichen Gespräch in einem Restaurant oder Bar nach einem Euro fragen – jeder würde mir diesen Wunsch erfüllen. Keiner würde eine Grundsatzdiskussion mit mir führen, dass es doch eine schamlose Bereicherung wäre, jetzt einfach so einen Euro zu verlangen. Aber mit einer offiziellen Aufforderung in den sozialen Netzwerken scheint es etwas anderes auszulösen. Warum?

Würde ich jemandem eine email schreiben und um einen Euro bitten, würde auch jeder meiner Facebook-Freunde dem Wunsch entsprechen. Nicht aber mit der öffentlichen Aufforderung. Warum?

Ich möchte am Ende des Monats eine Millionen Euro auf meiner PayPal-Konto haben. Und ich glaube an die exponentielle Kraft der sozialen Netzwerke. 

Wenn jeder einen Euro einzahlt und jemanden überredet, auch einen Euro einzuzahlen, kann es gelingen. 

Was wäre das für eine unfassbare Geschichte? Ein Schneeball, der zur Lawine wird. Die Sichtbarkeit der Vernetzung! Die Kraft von Social-Media! Spaß an der Freude! Selbstlosigkeit und Gönnen-Können!

Und am Ende, am 1.12.2020 die Auflösung! Was werde ich mit dem Geld machen? Eins kann ich jetzt schon sagen: es wird aussergewöhnlich sein!

 

Mach mit und schreibe Internet-Geschichte!

Ein Euro um mich zum Millionär zu machen!

Und bitte teilen - das ist Teil des Experimentes!

Schreibe einen Kommentar